Vogelnahrung - Ernährung für Vögel

Vögel sind Feinschmecker und leiden meist unter zu einseitiger Ernährung, wenn nur die handelsüblichen Mischungen verfüttert werden.

Vögel, die als Haustiere gehalten werden, leiden heute mit am meisten unter einer oft sehr  einseitigen Ernährung. In der Regel wird nur das im Handel verfügbare Mischfutter, bestehend aus verschiedenen Körnern, tagein-, tagaus als Alleinfuttermittel angeboten. Dass Vögel echte Feinschmecker sind, wissen die meisten Menschen gar nicht. Zwar können sie mit solchen Alleinfuttermitteln leben, gut wird es ihnen damit allerdings langfristig nicht gehen.
Aus diesem Grund sollte darauf geachtet werden, die Nahrung für Vögel, bestehend aus der bereits erwähnten Körnermischung, regelmäßig mit frischen Zutaten wie Obst oder Gemüse aufzuwerten.

Dafür können beispielsweise Karotten, Äpfel, Bananen und vieles mehr verwendet werden. Diese abwechslungsreiche Ernährung hat auch den positiven Nebeneffekt, dass die oft zu fettreiche Ernährung durch Alleinfuttermittel dadurch sinnvoll ergänzt wird und der Vogel insgesamt weniger Fett zu sich nimmt.
Vielfach sind Vögel heute aufgrund falscher Ernährung und zu wenig Bewegung übergewichtig. Durch eine abwechslungsreiche Ernährung in Verbindung mit der regelmäßigen Gelegenheit, frei im Haus umherzufliegen, kann dieser Gefahr vorgebeugt werden.
Weiterhin ist darauf zu achten, dass die Ernährung möglichst optimal auf die jeweilige Vogelart abgestimmt wird. So benötigt ein Papagei sicherlich eine andere Ernährung als ein kleiner Kolibri.