Snacks für Katzen

Snacks für Katzen: Mit Snacks bringt man Abwechslung in den Katzenalltag, die Katzen lieben das.

Snacks für Katzen sind wichtig, denn mit ihnen kann man die eigenwilligen Tiere anlocken und gnädig stimmen, sowie ein bisschen Abwechslung in den Katzenalltag bringen. Die kleine Mahlzeit zwischendurch liebt der Stubentiger genauso, wie es die meisten Menschen tun. Dabei ist der Kreativität der Hersteller von Snacks für Katzen keine Grenzen gesetzt. Zahlreiche Variationen der kleinen Glücklichmacher bevölkern derzeit die Regale von Fach- und Supermärkten.

Essen als Fitness-Programm

Anders als beim Menschen sind die Snacks für Katzen durchaus der Fitness des Tieres zuträglich. Es hängt nur davon ab, wie man die Katze damit füttert. Durch Ablegen an schwer erreichbaren Stellen motiviert man selbst den faulsten Stubentiger zu einer gewagten Kletterpartie. Versteckte Leckerlies lassen den Spürsinn des Tieres auf Hochtouren laufen. Wirft man Snacks für Katzen, so kann man einmal ihre ganze Schnelligkeit bewundern. Auf diese Weise sind die kleinen Leckerlies sowohl für Körper als auch für den Geist des Tieres eine willkommene Trainingseinheit. Natürlich muss man hier als Besitzer auch ein vernünftiges Maß halten. Snacks für Katzen wirken nur so lange motivierend, wie sie eine Besonderheit bleiben. Auch sind die kleinen Süßigkeiten oft alles andere als kalorienarm. Überfüttert man den kleinen Liebling damit, hilft auch die kurze Sprinteinlage nichts und es besteht die Gefahr der Fettleibigkeit. Um genau diesem Effekt vorzubeugen, gibt es mittlerweile auch Leckerlies in der kalorienarmen Light-Version.

Snacks für Katzen als gesundheitliche Vorsorge

Allerdings gibt es bei Weitem nicht nur Katzen, die über Übergewicht klagen. Nicht wenige Stubentiger leiden aufgrund ihres exklusiven Geschmacks unter Untergewicht oder Mangelerscheinungen an bestimmten Nähr- oder Ergänzungsstoffen. Hier gibt es mittlerweile für jeden Mangel passende Snacks für Katzen. Aber auch als Zahnbürste können Snacks für Katzen eine gesundheitsfördernde Wirkung entfalten. Durch eine spezielle Beschaffenheit sorgen sie beim Kauen hier für eine Reibewirkung, die schädliche Beläge von den Oberflächen der Zähne entfernt. Die Reibung stimuliert gleichzeitig das Zahnfleisch und sorgt so Entzündungen und Paradontitis vor. Das Zähneputzen mit dem Leckerlie, sorgt dafür, dass Karies und Zahnstein deutlich unwahrscheinlicher werden. Ein positiver Nebeneffekt für den, der gerne auch mit der Katze kuschelt, besteht darin, dass auch unangenehme Ausdünstungen, aus dem Maul der Katze, um einiges reduziert werden. Da hier aber nicht nur das Maul eine Rolle spielt, sind malzhaltige Snacks für Katzen an dieser Stelle auch eine Überlegung wert. Durch die positive Wirkung auf die Darmflora wird hier Verdauungsproblemen effektiv vorgebeugt. Übelriechende Blähungen dürften mit diesen Snacks für Katzen sehr viel unwahrscheinlicher werden.