1. Home > 
  2. Tiergeschichten

Tiergeschichten für Groß und Klein

Lesen Sie die Abenteuer von Beere, der Katze und anderen Tieren.

Flocke das Reh erlebt Weihnachten

In unserer Weihnachtsgeschichte bekommt Flocke, das kleine Rehkitz eine Geschichte erzählt

Flocke das Reh erlebt Weihnachten
Die kleine Flocke konnte nicht schlafen. Sie versuchte alles, drehte sich zuerst auf die eine Seite, dann auf die andere und schließlich auch auf ihre Vorderbeine. Doch trotzdem war sie viel zu wach, um jetzt zu schlafen. Der Wald war viel zu aufregend. Wenn Flocke still war, konnte sie so viele interessante Geräusche wahrnehmen: das Rascheln der Blätter im Wind, die Pfotenschritte der Hasen und anderen Tiere, die sich jetzt im Dunklen auf die Suche nach Futter machten und die leisen Flügelschläge der Eulen und Nachtvögel, die weit über ihnen kreisten. Auch die gleichmäßigen Atemzüge ihrer Mutter hörte Flocke. „Mama?“, fragte sie nach einiger Zeit leise. Das linke Ohr der Mutter bewegte sich nach vorne und kurz darauf öffnete sie auch ein Auge. „Was ist denn los, meine Kleine?“weiterlesen...

Das kleine Fohlen

Polly, das kleine Fohlen hat viele Fragen an seine Mama und erlebt mit seinen Freunden ein großes Abenteuer. Tiergeschichten auf pettipps.com

Polly, das kleine Fohlen
Die erste Frage, welche die kleine Polly ihrer Mama stellte, kurz nachdem sich ihre Augen nach der Geburt geöffnet hatten, war: „Warum bist du so groß und ich so klein?“ Ihre Mama Serafina prustete daraufhin amüsiert und auch die Stuten in ihrer Nähe waren belustigt über diese Frage und alle hörten sie für einen Moment zu grasen auf, um Serafinas Antwort zu hören. „Ich bin so groß, weil ich schon so viel Milche getrunken habe. Und du hast noch keine Milch getrunken, deshalb bist zu so klein.“ „Werde ich auch so groß, wenn ich viel Milch trinke?“, fragte Polly. „Natürlich, mein Schatz!“, Serafina stupste das kleine Fohlen auffordernd an und deutete mit ihrer Schnauze auf ihren Bauch.weiterlesen...

Das Abenteuer unserer kleinen Katze Beere

Lesen Sie das Abenteuer unerer kleinen Katze Beere als Fortsetzungs-Tiergeschichte

Die Geschichte von der Katze Beere
„Beere?“ Obwohl ihr Name nur ganz leise miaut wurde, fuhr die angesprochene Katze mit einem Ruck aus dem Schlaf hoch. Vor Schreck sprang sie einen gewaltigen Satz rückwärts, wobei sie mit einer Pfote in die mit Milch gefüllte Schale trat und die weiße Flüssigkeit über den ganzen Boden spritzte. Dann blinzelte sie und erkannte erst jetzt, dass es kein anderer als ihr Freund Tiger war, der sie amüsiert betrachtete. Unwillig fauchte die kleine Katze mit dem roten Fell und tappte dann vorsichtig aus der verschütteten Milch. Angewidert setzte sie sich auf ihre Pfoten und begann, sich den nassen und klebrigen Pelz zu waschen.weiterlesen...

Boris der kleine Adler auf der Suche nach seinen Eltern

Auf der Suche nach seinen Eltern erlebt Boris der kleine Adler jede Menge spannende Abenteuer

Geschichte vom Adler Boris
Seit Tagen hütete Elfie ihre Eier nun schon. Es war das erste Mal, dass sie Eier gelegt hatte, deshalb war sie besonders stolz auf die fünf großen, runden Eier. Immer wieder kamen befreundete Waldvögel vorbei, bestaunten die Eier und gratulierten Elfie und ihrem Gefährten Ralf. Ralf brachte Elfie immer Würmer, da sie nicht wegkonnte und ihre Eier alleine lassen konnte. Auch an diesem Morgen war Ralf schon bald losgeflogen und Elfie passte sorgfältig auf, dass niemand ihrem Nest zu nahe kam. Das war auch eigentlich gar nicht so schwer, denn das Amselpaar bewohnte einen sehr weit oben gelegenen Ast und fast alle ihre Nachbarn hatten die Nester ein Stück weiter unten. Das machte Elfie und Ralf aber gar nichts aus, im Gegenteil, sie genossen die Ruhe. Es würde die letzte Zeit der Zweisamkeit sein, denn wenn die Küken erst einmal geschlüpft waren, gab es so etwas wie Ruhe nicht mehr.weiterlesen...

Ostergeschichte: Henne Hanna hilft dem Osterhasen

In unserer Ostergeschichte hilft unsere Henne Hanna dem Osterhasen bei seiner Arbeit...

Geschichte von der Henne Hanna zu Ostern
Zwei Wochen vor Ostern konnte Henne Hanna an nichts anderes als an das bevorstehende Osterfest denken. Das Geplapper im Hühnerstall war noch lauter als sonst, denn unter allen Hühnern war das Gesprächsthema nur noch, wer die meisten Eier legte. Wie jedes Jahr hatte auch diesmal Oberhenne Lori einen Wettbewerb begonnen, welche Henne die meisten Eier legte. Denn die Helfer des Osterhasen holten die frischen Eier jeden Morgen ab und der tüchtigsten Henne wurde das goldene Ei in ihr Osternest gelegt. Diese Trophäe wollte jedes Huhn natürlich in seinem Nest liegen haben, deshalb strengten sich alle sehr an. Nur Hanna hatte nicht viel Interesse an dem Wettbewerb. Sie faszinierte mehr die Frage, was mit den Eiern passierte, nachdem die Helfer des Osterhasen sie abgeholt hatten. weiterlesen...

  • 1