1. Home > 
  2. Blog

Hundesitter oder Hundepension, Betreuung für Ihren Hund

Nicht während der Arbeitszeit, auch bei Krankenhausaufenthalten oder für den Urlaub wird die Betreuung Ihres Vierbeiners zum Problem

Hundesitter
Wer ein Haustier hat, kennt das Problem: Was tun mit seinem liebsten Mitbewohner während der Arbeit, Ausflug, Urlaub, und dgl. Während es bei Katzen, Meerschweinchen oder Kanarienvögel kein so groß Problem darstellt (hier findet sich schnell ein Nachbar oder Bekannter, der füttert) ist das mit Hunden schwieriger. Hunde während der Arbeitszeit Für die Arbeit lässt sich das auf die eine oder andere Weise noch in den Griff kriegen. So gibt es mittlerweile schon viele Hundefreundliche Betriebe (Ich arbeite selbst in einer Hundefreundlichen Firmengruppe, hier sieht man jede Menge Vierbeiner und die Kollegen helfen sich auch gegenseitig ausweiterlesen...

Dackel, welche Arten gibt es?

Der Dackel, auch Teckel oder Dachshund genannt, begegnet uns überall. Lesen Sie Hintergründe und Infos zur beliebten Hunderasse.

Dackel, welche Arten gibt es?
Das kleine Würstchen ist wieder in Mode. Shirts, Taschen und Tassen sind mit dem „Wiener dog“ bedruckt. Stolze Dackelliebhaber führen es an der Leine durch die Städte. Doch der Dackel spaltet die Meinungen: Während die einen ihn verehren, belächeln ihn die anderen. Du solltest den Dackel keineswegs unterschätzen. In diesem Artikel führe ich dich durch meine kurze Dackelkunde: Die Geschichte des Dackels, seine Eigenschaften und was bei seiner Haltung zu beachten ist. Wenn du die Eigenschaften des Dackels mit anderen Hunderassen vergleichen willst, dann empfehle ich dir diesen Vergleichsfilter von Hundeo.weiterlesen...

Die Katzenkiste - notwendiges Übel bei Wohnungskatzen

Gerade für Wohnungskatzen ist es notwendig rechtzeitig über die Anschaffung einer Katzenkiste nachzudenken. Von der Auswahl bis zur Reinigung des Katzenklos

Katzenkiste - Auswahl und Reinigung
Katzen gehören zu den Gewohnheitstieren und sollten direkt nach der Aufnahme an das Katzenklo gewöhnt werden. Bestenfalls steht die Katzenkiste an einem ruhigen Ort, den das Tier aber zu jeder Zeit erreichen kann. Beim Katzenstreu sollte zu nicht klumpendem Streu gegriffen werden, wenn die Katze noch sehr jung ist. Sollte das Kätzchen noch gar kein Katzenklo kennen, ist es sinnvoll, wenn es mit Sand und Erde befüllt wird. Streu kann dann nach und nach hinzu gegeben werden. Für kleine Kätzchen sind Klos mit einem nicht zu hohen Rand geeignet. Sobald das Tier ausgewachsen ist, kann ein Katzenklo mit hohem Rand oder ein geschlossenes Klo erworben werden.weiterlesen...

Katze oder Kater, wo liegen die Unterschiede für den Halter

Wer sich für 10 Jahre oder mehr an ein Haustier bindet, der sollte sich überlegen ob Katze oder Kater besser geeignet sind.

Katze oder Kater
Wer eine Katze aufnimmt, wird sich für die nächsten 15 bis 20 Jahre binden. Häufig stellt man sich vor dem Kauf die Frage, ob es lieber Katze oder Kater sein soll. Doch wo liegen überhaupt die Unterschiede? In der Regel wird der kleine Tiger nach Eintreten der Geschlechtsreife kastriert, egal ob Katze oder Kater. Im Prinzip gibt es nur kleine Unterschiede zwischen den beiden Geschlechtern. Katzen haben den Ruf, häufig mal zickig, andererseits aber hingebungsvoll und herzlich zu sein. Kater hingegen gehen es gerne ruhiger an und sind in verschiedenen Situationen gelassener. Pauschalisiert werden kann das Verhalten allerdings nicht.weiterlesen...

Bei Katzen kann schnell Langeweile aufkommen

Wenn Katzen Langeweile bekommen werden sie kreativ. Lesen Sie wie Sie Ihre Hauskatze beschäftigen können

Katzen Langeweile
Da eine Hauskatze die ganze Zeit über in der Wohnung verweilt, ist es nachvollziehbar, dass es dem Tier irgendwann langweilig wird. Schließlich hält sich die Katze den gesamten Tag über in der gleichen Umgebung auf, ohne große Abwechslung zu bekommen. Aus diesem Grund liegt es bei dem Halter der Katze, dafür zu sorgen, dass die Katze etwas Abwechslung erhält und so die Möglichkeit hat, sich auch mal alleine zu beschäftigen, wenn der Halter nicht zu Hause ist. Im Prinzip ist es ganz leicht, der Hauskatze Beschäftigung zu bieten, denn Stubentiger sind meist sehr neugierig, vor allem, wenn sie mit Dingen konfrontiert werden, mit denen sie es bisher noch nie zu tun hatten. weiterlesen...

Spielzeug für Katzen, nicht nur gegen Langeweile

Das Spielzeug für die Katze hilft nicht nur gegen Langeweile. Auch als Belohnung kann neues Spielzeug gegeben werden

Spielzeug für Katzen
Die eigene Katze zu beschäftigen ist genauso wichtig wie ein vernünftiges Futter und sauberes Trinkwasser. Durch tägliches Spielen wird sich außerdem die Beziehung viel schneller und stärker aufbauen, die Katze kann Stress abbauen und Selbstvertrauen gewinnen. Wohnungs- und Einzelkatzen müssen besonders viel beschäftigt werden. Spielzeug für Katzen kann sowohl selbst hergestellt als auch fertig erworben werden. Jede Katze hat natürlich ihren eigenen Geschmack und ihr eigenes Lieblingsspielzeug. Ob das Tier das Spielzeug im Endeffekt mag oder nicht ist eigentlich egal, es geht darum, dass immer mal wieder etwas Abwechslung in den Alltag gebracht wird.weiterlesen...

Wovon und warum Hunde träumen

Wenn Hunde im Schlaf Geräusche von sich geben und sich bewegen, träumen sie dann? Vom Hundeschlaf bis Hundetraum

Schlafender Hund mit Hundetraum
Menschen, die mit einem Hund zusammenleben, haben ihren Vierbeiner schon oft beim Schlafen beobachtet. Die meisten Hunde bewegen während des Schlafens ab und dann die Muskeln oder die Beine. Diese können sich auch verkrampfen. Der Hund gibt seltsame Geräusche von sich und sogar die Augen scheinen sich trotz der geschlossenen Augenlider wie wild hin und her zu bewegen. All diese Zeichen sind ein deutliches Indiz dafür, dass der Hund während der Ruhephase zeitweise irgendetwas träumt. Wann die treuen Fellnasen zu träumen beginnen, warum sie überhaupt träumen und wovon Hunde womöglich träumen, soll in Folge aufgezeigt werden.weiterlesen...

Tierarztbesuch - für das Wohl Ihrer Katze

Der regelmäßige Gesundheitscheck ist unabdinglich, um die Gesundheit der Katze zu erhalten. Wie bereiten Sie sich bzw. Ihr Tier darauf vor.

Katze beim Tierarzt
Natürlich ist es im Sinne eines Katzenhalters, dass seine Katze bei bestem Gesundheitszustand ist und aus diesem Grund ist es sinnvoll, einen guten Tierarzt auszusuchen, zu welchem man gehen kann, wenn sich das Tier mal nicht so gut fühlt. Um einen guten Tierarzt ausfindig zu machen, ist es möglich, sich bei Freunden oder Verwandten umzuhören, welche ebenfalls Haustiere halten, denn diese Personen können möglicherweise einen Tierarzt empfehlen, mit dem sie gute Erfahrungen gemacht haben. Ähnlich wie bei Menschen kann es auch bei Tieren vorkommen, dass sie Angst vor einem Besuch beim Tierarzt entwickeln. Darum ist es von Vorteil, wenn der Tierarzt weiß, wie er mit den Tieren umzugehen hat, denn manche Tiere müssen während des Aufenthaltes beim Arzt etwas beruhigt werden. weiterlesen...

Katzenhaltung Tipps - Aufgaben für den Katzenhalter

Eine Katze zu halten ist nicht nur Spaß und Spielerei. Es fallen wichtige Aufgaben zur Erhaltung der Gesundheit Ihres Tiers an.

Aufgaben der Katzenhaltung
Wenn man beschließt, eine Katze zu halten, sollte einem klar sein, dass damit auch einige Aufgaben verbunden sind, welche jeden Tag erledigt werden müssen, denn die Haltung von einer Katze bringt auch Verantwortung und Arbeit mit sich, welche nicht unterschätzt werden sollten. Jedes Haustier verursacht für den Halter etwas Arbeit. Die Haltung einer Katze wird von so manch einem Menschen unterschätzt, da viele davon ausgehen, dass sich eine Katze zum Großteil selbst versorgt, aber es gibt durchaus einige Dinge, welche regelmäßig erledigt werden müssen. Das Katzenklo ist ein Faktor, der jeden Tag für Arbeit sorgt, denn Katzenklos beginnen mit der Zeit zu riechen, wenn sie täglich von der Katze benutzt werden. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, wenn der Halter das Katzenklo alle paar Tage, oder am besten nach jeder Benutzung seitens der Katze, säubert, was die Entfernung der Ausscheidungen von der Katze beinhaltet. Durch eine tägliche Säuberung des Katzenklos kann der Katzenhalter verhindern, dass ein unangenhemer Geruch entsteht, welcher sich möglicherweise in der gesamten Wohnung verteilen könnte und somit für eine unkomfortable Atmosphäre sorgen würde. weiterlesen...

Katzen belohnen, Vorsicht beim Schleckerli

Katzen dürfen durchaus manchmal belohnt werden. Achten Sie jedoch auf die Häufigkeit und die Inhaltsstoffe

Katzen mit Schleckerli belohnen
Jede Katze kann gut und gerne mit kleinen Leckerbissen verwöhnt werden. Die Zeit zwischen den Hauptmahlzeiten wird dann verkürzt und außerdem dienen die kleinen Leckerchen der Erziehung. Im Fachhandel werden verschiedene Varianten für Katzen angeboten, aber worauf muss beim Kauf geachtet werden? Die klassischen Leckerlis sind schlichte Trockenfuttervarianten, jedoch unterscheiden sich die Inhaltsstoffe ein wenig. Häufig gehört zu den Hauptzutaten nämlich Getreide oder Eiweißextrakt. Der gesamte Verdauungstrakt der Katzen ist aber auf Fleisch ausgelegt, weshalb ein Großteil dieser Leckerbissen nicht gut verdaut werden können. Industrielle Snacks enthalten auch oft Milcherzeugnisse, obwohl viele Katzen keine Laktoseprodukte vertragen.weiterlesen...

Katze aus dem Tierheim aufnehmen

Die Tierheime haben keine Platz mehr, sie sind voll bis unter die Decke. Warum also keine Katze aus dem Tierheim nehmen?

Katze aus Tierheim
Viele Tierheime haben es in der heutigen Zeit mit einem großen Problem zu tun. Das Problem besteht darin, dass immer mehr Tiere von ihren Haltern abgegeben werden und auf diesen Weg in ein Tierheim gelangen. Zudem gibt es eine Großzahl an Tieren, die von ihren Haltern ausgesetzt wird und anschließend von anderen Personen gefunden werden, welche das Tier daraufhin in ein nahegelegenes Tierheim bringen. Es gibt durchaus einige Einrichtungen, die kaum noch Kapazitäten frei haben und deswegen nicht mehr in der Lage sind, neue Tiere aufzunehmen. Eben aus diesem Grund sind die Tierheime auf Menschen angewiesen, welche ein Tier bei sich zu Hause aufnehmen, sodass es aus dem Heim gelangt. In so gut wie jedem Tierheim sind auch Katzen untergebrachtweiterlesen...

Den Furminator gibt es jetzt auch fürs Pferd

Bei Hunden und Katzen schon länger bekannt, gibt es den Furminator nun auch fürs Pferd. Die Anwendung ist denkbar einfach.

Furminator für Pferde
Wenn der Winter sich in Frühjahr wandelt, wandelt sich die Tierwelt mit. Vor allem Pferdebesitzer bekommen diese Anpassung an Temperatur und Jahreszeit hautnah mit, im wahrsten Sinne des Wortes. Wem ein dichtes, langes, oft sogar ziemlich wuscheliges Fell gewachsen ist, muss dieses nun möglichst problemlos abwerfen. Es gibt Pferde, bei denen der Fesswechsel mühelos und ganz nebenbei funktioniert. Sie wälzen sich genüsslich, stehen wieder auf, schütteln sich gründlich und schon ist ein Stück Winterfell Geschichte. Wahre Pelzmäntel kann man da manchmal auf dem Boden liegen sehen, man braucht sie nur einzusammeln und kann sie entweder wegwerfen, oder aber recyclen. Polsterfüllung, Pflanzendämmung und vieles mehr ist schon aus abgelegtem Winterfell entstanden. Doch für viele Pferde, vor allem wenn sie schon älter sind, oder an Stoffwechselstörungen (Cushing, EMS) erkrankt sind, ist der Fellwechsel nicht mehr so einfach. Manche Fellpartien, vor allem an Brust und Bauch, bleiben dem Pferd auch in der warmen Jahreszeit erhalten. weiterlesen...